Start

Dermatologie
Hautkrebsvorsorge
Operationen
Laserbehandlungen
Allergietestungen
Venenbehandlung
Enddarmsprechstunde
Lichtbehandlung
Kosmetik
Fussbehandlung
Naturheilkunde
Labor
Team
Kontakt
Praesentation

 
Allergietestungen

Eine Allergie ist eine fehlgeleitete Reaktion des Immunsystems, d.h. es kommt zu einer Abwehrreaktion gegen an sich harmlose Stoffe unserer Umwelt.

Durch Pflastertestungen (Epikutantest) werden Unverträglichkeiten auf Kontaktallergene (z.B. Kosmetika, Salbengrundlagen und Berufsstoffe) erfasst. Nach dem Aufkleben der Pflaster zumeist am Rücken zeigt sich in den folgenden Tagen eine allergische Reaktion in Form von kleinen Ekzemen, Schwellungen und Bläschen.

Durch einen Pricktest können Nahrungsmittel-, Pollen-, Hausstaubmilben-, Tierhaarallergien und Umweltunverträglichkeiten nachgewiesen werden. Nach dem Auftropfen einer standardisierten Testlösung auf den Unterarm wird die Haut leicht angeritzt. Nach wenigen Minuten zeigt die Ausbildung einer Quaddel und Rötung im Testareal das Vorliegen einer Sensibilisierung. Zusätzliche Informationen erhält man durch die Bestimmung spezifischer Antikörper im Blut (Gesamt IgE, spezifisches IgE, usw.).

Die beste Therapie einer Allergie ist – soweit möglich – das Vermeiden des Allergens. Ist eine Allergenkarenz nicht möglich steht bei einigen Allergenen neben der medikamentösen Therapie auch eine spezifische Immuntherapie zur Verfügung.